Lehrwerkstätte für Elektriker

Herr Wilfried Brosch Elektromeister in Unruhe (Pension)Willfried hat während seines 3 monatigen Aufenthaltes die Schäden des Wirbelsturmes behoben. Und eine Lehrwerkstätte für Elektriker eingerichtet.

„Bereits bei meinem 1. Arbeitseinsatz im Dezember 2013 wurde der Wunsch laut, dass die
Schlosserlehrlinge Interesse an einer fundierten Elektroausbildung hätten. Ich arbeitete hier mit einigen Lehrlingen an der Neuinstallation der Schlosserei.
Im Herbst 2014 begann ich anlässlich eines 2 1/2 -monatigen Arbeitseinsatzes mit der Ausbildung einiger Schlosserlehrlinge, bei denen sich herauskristallisierte, dass sie Freude am Beruf des Elektrikers hatten.
So beschloss ich im Oktober 2015 mit Anthere, meinem Übersetzer, für weitere 3 Monate nach Nyamasheke zu reisen, um dort eine Elektrowerkstätte aufzubauen und 20 Burschen, sowie 1 Mädchen in Elektrotechnik zu unterrichten. Zu diesem Zweck verfasste ich eine 45-seitige Broschüre, die ich in Kinyarwanda übersetzen und drucken ließ.
Mit diesen Unterlagen und div. gespendetem Elektromaterial machten Anthere und ich uns auf den Weg nach Rwanda.
Am 10.10.2015 dort angekommen, begannen wir sofort mit dem Bau der E-Werkstätte in der vorhandenen Schlosserei.
Doch am 13.10. 2015 nachmittags machte uns ein Wirbelsturm einen Strich durch die Rechnung, und so waren wir zu Anfang mit dem Wiederaufbau der zerstörten Tischlerei-Gebäude beschäftigt.
Gleichzeitig stellten wir die E-Werkstätte fertig und begannen mit dem theoretischen und praktischen Unterricht. Die endgültige Praxis konnten die 21 Lehrlinge und 2 Meister durch die Neuinstallation der renovierten Gebäude erhalten, die wir am 31.12. 2015 fertig stellten. Wissbegierig und talentiert gingen die jungen Menschen ans Werk, so dass wir am 4.1. 2016 einen Test mit 20 Fragen durchführen konnten. Zu meiner und allgemeinen Freude schnitten mehr als die Hälfte mit 70 – 80% richtig beantworteten Fragen ab. Damit war bewiesen, dass der eingeschlagene Weg der Richtige war. Nun können die beiden Meister mit den Unterlagen weiter unterrichten und so zu einer sinnvollen Ausbildung beitragen.
Zu bemerken sei noch, dass der Erfolg nur mit der Hilfe von ganz oben (Heiliger Geist) möglich war.

Wilfried Brosch

Foto: © Wilfried Brosch