Lehrwerkstätte für Schlosser und Schweisser

Bei unserem Besuch im Vorjahr hat uns ein Mitarbeiter von MISSIO Austria begleitet. Er war so begeistert von den Leistungen der Lehrlinge, besonders von dem Mädchen Priscilla, das als einzige Frau den Männerberuf „Schweißer“ erlernen    wollte, sodass nun von der MISSIO Austria  ein neues Gebäude für diesen Lehrzweig errichtet wird.

Für die Einrichtung und einen neuen Lehrplan wird sich, Herr Hofrat DI Günther Friedrich, bemühen.  Er stellt sich vor, dass die Ausbildung künftig  gänzlich neu gestaltet wird und sich zunächst  nur auf 8 Personen beschränken  soll. Er wird nicht nur versuchen, die Einrichtung der neuen Werkstätte zu besorgen, sondern auch den derzeitigen Ausbildner in einer österreichischen Lehrwerkstätte (eventuell HTL Weiz)  auf ein europäisches Niveau ausbilden zu lassen.
Dieses Projekt wird uns noch einiges Kopfzerbrechen bereiten. Doch mit Ihrer Hilfe sind wir zuversichtlich, es zu verwirklichen.

 Der Neubau der Schlosserei wurde von der Missio-Austria mitfinanziert.

 

 

Neubau
Neubau
Abbè Jacque

 

 

 

 

 

 

Arbeit im Freien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende der Ausbildung verteilt der Meister die Werkzeugkoffer an die Absolventen.
Kostenpunkt ca. € 200,-
Weibl. Lehrling Priscilla
Lehrwerkstätte
Abbè Jacques mit den Lehrlingen

© design powered by
Karl Paar und Traude Schröttner
Text: Jakob Weitlaner
Foto: DI Günther Friedrich,
Jutta Becker, Daniel Jellinger,
Anton Kiebacher, Traude Schröttner,
Stefan Süß, Andreas Thonhauser,
Gottfried Wölfl