Unterstützung des Behindertenzentrums in Cyangugu

Schon vor mehreren Jahren haben wir gemeinsam mit MISSIO Austria in Cyangugu ein Behindertenzentrum errichtet. Sr. Philomena, die Leiterin dieses Zentrums, bemüht sich mit ihren franziskanischen Schwestern liebevoll um die vielen behinderten Kinder, die inzwischen dort Aufnahme gefunden haben. Mehrere Therapeuten arbeiten gemeinsam mit den Eltern an den Kindern, damit die Therapien auch zu Hause fortgeführt werden können.

Neben der Betreuung  der kranken Kinder nimmt sich Sr. Philomena auch der älteren Mädchen und   Burschen an und bietet ihnen die Möglichkeit, das Schneiderhandwerk zu erlernen. Bei unserem Besuch  ist gerade der erste Turnus, seit der Errichtung des Zentrums,  abgeschlossen worden. Überglücklich haben alle Absolventen in einer würdigen Feier ihre Zertifikate erhalten. Nur Sr. Philomena und ihr Team machen sich die Mühe, diesen jungen Menschen ein Handwerk beizubringen. Nirgendwo sonst ist eine derartige Ausbildung für Behinderte möglich.

Das Therapie-Zentrum wurde mit Hilfe der Missio Austria errichtet.

Therapiezentrum

 

Der erste zweijährige Lehrgang ist 2012 abgeschlossen. Die Absolventen erhalten ein Zertifikat.